Sa., 08. Okt.

|

KKL Luzern

Euphoria

Feiern Sie mit uns 10 Jahre Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester

Euphoria

Zeit & Ort

08. Okt., 19:30

KKL Luzern, Europapl. 1, 6005 Luzern, Schweiz

Über die Veranstaltung

Zentralschweizer Jugendsinfonieorchester

Jonas Bürgin, Leitung

Jubiläumsouvertüre

Omar Barone

Variations on a Hungarian Folksong, “The Peacock”

Zoltan Kodaly

Sinfonie Nr. 2 in e-Moll

Sergei Rachmaninow

Das ZJSO  feiert sein 10jähriges Bestehen! Was vor 10 Jahren noch irgendwo in  Köpfen schlummerte, hat sich in der Zwischenzeit zu einer Institution  entwickelt. Eine Institution, welche sich für Jugendkultur einsetzt und  diese auf vielfältige Art und Weise unterstützt und fördert. Mit dem  Jubiläumsprojekt würdigen wir die vergangenen zehn Jahre, die  unermüdliche Arbeit von unzähligen jungen Menschen und feiern gelebte  Jugendkultur.

Mit  einem vorbereitenden, intensiven Probelager in unserer  Traditionsunterkunft im Sportcamp Melchtal, gefolgt von einigen  Wochenendproben, einer Reise nach Hamburg und einem feierlichen, alles  abrundenden Konzert im KKL Luzern möchte das ZJSO gebührend auf sein  Jubiläum anstossen und die Gläser zum Klingen bringen.

Passend zum Anlass wurde ein  Kompositionsauftrag an einen jungen Komponisten aus den eigenen Reihen  vergeben. Mit einer jubilierenden Konzertouvertüre, speziell dem  Orchester gewidmet, wird Omar Barone, der aktuelle künstlerische  Be-triebsleiter des ZJSOs, den Ton zur Eröffnung des Konzerts setzen.  Das Stück soll in feierlichem Gewand die Energie, die Leidenschaft und  die Freude seiner Mitglieder, welche das Orchester schon seit Beginn  massgeblich mitprägen, zum Ausdruck bringen.

Daraufhin folgen die «Peacock  Variations» von Zoltan Kodaly. Ausgehend von einem ungarischen Volkslied  gestaltet Kodaly eine facettenreiche Stimmungspalette von  volkstümlich-simpel über melancholisch-düster bis hin zu  feierlich-tänzerisch. Ähnlich der simplen Idee eines Vereins, die sich  seit der Gründung auf vielfältigste Art und Weise verdichtet und  entwickelt.

Im Hauptprogrammpunkt der zweiten  Hälfte erklingt die 2. Sinfonie aus der Feder von Sergei Rachmaninow.  Das schwelgerisch-schwärmerische Meisterwerk des Komponisten bietet  geballte russische Leidenschaft vom Feinsten und beschliesst mit seinem  schwungvollen finalen Satz unser Jubiläumskonzert mit einem  feierlich-musikalischen Feuerwerk.

Mehr Informationen und Tickets

Diese Veranstaltung teilen